Fotografie

Fotografie – keine Postkartenmotive

Fotografie – keine Postkartenmotive

Fotografie – keine Postkartenmotive: In unserem heutigen Blogartikel geht’s ums Thema Fotografie und die Motive in einer Stadt. Im Gespräch und Austausch mit zwei anderen Fotografen wurde diskutiert das keine Postkartenmotiv beim Porträt einer Stadt zur Anwendung kommen sollten.

Fotografie – keine Postkartenmotive

Es wird von mir der Versuch unternommen dies am Beispiel von Limburg anzugehen, klären wir zu Beginn, was sind die typischen Postkartenmotive für Limburg a.d. Lahn? Die klare Nummer eins ist der Georgs Dom, gefolgt von der Alten Lahnbrücke, diese beiden bilden oft ein Kombi-Motiv bei Postkartenmotiven in der Fotografie. Dazu schaut man auf den einschlägigen Internetplattformen vorbei und entdeckt genau dies.

Zum Teil Motive aus der Limburger Altstadt sind auf den einschlägigen Postkarten noch zu finden, eine Sonderrolle nimmt das Bischofshaus direkt neben dem Limburger Dom ein. Durch diverse kostspielige Baumaßnahmen sowie der dazugehörigen Berichterstattung gelangte dies zu einer Berühmtheit.

Nur was bleibt dann noch an Motiven?

Dies ist eine sehr spannende Frage und zeigt was Menschen, vor allem Fotografen für Vorstellungen und Ideen haben, oder eben auch nicht. Wenn man als Fotograf genau drei Limburg Bilder erstellen soll, die Menschen von außerhalb ansprechen würden. Eine Art Reisefotografie, Menschen von außerhalb werden die Fotos gezeigt und im Idealfall verspüren diese eine gewisse Reiselust um nach Limburg zukommen. Persönlich habe ich eine Grundidee, denn ich würde das Frühjahr als Zeitraum auswählen, um solche Bilder zu erstellen. 

Fotografie – keine Postkartenmotive
Fotografie – keine Postkartenmotive

Warum im Frühjahr?

Dies wäre schnell und eigentlich sehr einfach erklärt. Im Frühjahr erwacht die Natur, alles taucht in ein besonderes Licht, vorausgesetzt man wählt als Fotograf die richtige Uhrzeit. Was so aber kein Problem sein sollte, oft bleibt ein kleines Zeitfenster im gewählten Zeitfenster. Mein persönlicher Ansatz in Limburg wäre tatsächlich die Limburger Altstadt, weniger die Häuser der Postkartenmotive. Ich suche die Häuser des Alltags. Menschen, die solche Bilder in Kombination mit Leben erfüllen. Einfach das Besondere in und von Limburg – seinen Bürgern aus dem täglichen Leben, oft bei Ihrer Arbeit in der Altstadt. Zumal im Frühjahr die Menschen offener sind, so meine persönlichen Erfahrungen.

Das Licht zwischen den Häusern der Altstadt

Für mich der Punkt auf dem „i“ in solchen Bildern. An jeder Ecke gibt es kleine Lichtpunkte, die sich durch die Bebauung in der Limburger Altstadt seinen Weg suchen und somit das besondere frei Haus liefern. Das Licht als Spiegel nutzen, eine Person genau in diesen Bereich platzieren, eine weitere im Hintergrund leicht ausgeblendet, so stelle ich mir ein Foto aus Limburg vor… Abseits jeder Postkartenmotive!

Dies wären jetzt ein Motiv und Vorstellung

Weitere würden sich ohne große Probleme finden und entdecken lassen. Jeder Fotograf hat seinen eigenen Stil, mehr noch Vorstellung wie er, sie, es, das umsetzen würde. Diese Freiheit macht für mich Fotografie auch aus. Jeder Mensch ist kreativ und zeigt dies in seinen Möglichkeiten, andere sogar mit ihren persönlichen Einschränkungen!

Limburg lebt von besonderen Orten wie Cafés in der Altstadt

Ein Ort nach dem nächsten könnte man auf den digitalen Speicherchip oder auch das Smartphone brennen, immer entlang der Häuser und Menschen in Limburg. Hinzukommen alle Plätze, die Limburg im gesamten City-Bereich aufweist, aber auch hier spielen Menschen, Pflanzen, Bäume und viele kleine Dinge eine aktive Rolle auf solchen Bildern. Dem möglichen Betrachter ergibt sich eine gewisse Lust auf Aktivität innerhalb unserer Stadt Limburg!

Was für Gedanken zu so einem einfachen Thema

Zum Schluss ist es dann doch etwas länger geworden, alles aus dem einfachen Gedanken nach einem Fotomotiv für eine Stadt abseits jeder bekannten Postkartenmotive. Danke für die gemeinsame Zeit…

Eure Frank