ERKLÄRUNGSVERSUCH

Fortsetzung: Parken in Limburg II.

Neumarkt Parken

Fortsetzung: Parken in Limburg II. – Zur Bewusstseinsbildung ist der zweite Blog zum Thema „Parken auf dem Neumarkt“ gedacht.

Fortsetzung: Parken in Limburg II.

Frischer Wind auf dem Limburger Neumarkt? Es gibt zwar keine „Seniorenparkplätze“ auf dem Limburger Neumarkt, aber der vorhandene Parkraum auf dem Neumarkt hilft gerade Senioren. Denn nicht jeder kann und möchte die umliegenden Parkhäuser nutzen, was sehr unterschiedliche Gründe haben kann.

Die Bedürfnisse der Senioren werden in diesen Parkhäusern nicht bedient, und viele Senioren erfüllen nicht die gesetzlichen Bestimmungen für einen Behindertenausweis, können aber aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen dennoch keine weiten Strecken mehr zu Fuß zurücklegen. Die Vorteile für das Parken auf dem Neumarkt sind vielschichtig, der Zuspruch und die bestärkenden Worte vieler Bürger zum Bürgerbegehren des CityRing Limburg, des Limburger Altstadtkreis e.V. und der Praxis RNL für den Erhalt der Parkplätze auf dem Limburger Neumarkt.

Bürgerbegehren
Stand zum Bürgerbegehren 18.07.2017

Umgebung wenig an Geschäften und Praxen barrierefrei

Es wurde argumentiert es wäre in der Umgebung wenig an Geschäften und Praxen barrierefrei, dies ist richtig, aber müssen wir dann beim Parken unnötige Barrieren hinnehmen oder gar neu erschaffen. Abgesehen gibt es in Limburg kaum Parkflächen für Zweirad Krafträder, es gibt wenige Stellen wo dies möglich ist, Planung bzw. Umsetzungsvorhaben in diese Richtung sind kein Tabuthema mehr, man bezeichnet es als Stadtentwicklung. Der Wirtschaftsraum Limburg und der Ansässige Handel ist Faktisch darauf angewiesen. All dieser Parkraum kann aber nur ein Mosaikstein sein um den Standort Limburg zu stärken bzw. zu unterstützen. So müssen alle handelten Personen Fokussiert bleiben, dass ich eine Empathie für den Dialog habe sollte mehr als bekannt sein, Inklusion steht für die Teilhabe aller Menschen, auch beim Thema Neumarkt. Die Enttäuschung das keine Finanzmittel mehr für die Gestaltung für den Neumarkt mehr vorhanden sind trifft die Menschen mit Einschränkungen doppelt schwer.

Parkhaus Frankfurter Straße

Es gibt einige Parkplätze für Menschen mit einem Parkausweis für Schwerbehinderte Menschen, leider kommen auch hier Senioren zu kurz. Neu Saniert und in einem sehr guten Zustand wäre dies Parkhaus, persönlich kann ich dies kaum überprüfen, so habe ich mich auf das Zugängliche Erdgeschoss konzentriert. Sicherlich war die Sanierung ein Aufwertungsprozess für dieses Parkhaus und die Stadt Limburg, aber auch dieses Parkhaus kann den Bedarf an besonderen Parkplätzen nicht vollständig abdecken. Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) werden die Menschen im Herbst 2017 zur Bundestagswahl über 36 Prozent der Wahlberechtigten über 60 Jahre alt sein. Dies ist schön das Menschen Älter werden, aber auch Einschränkungen in der Mobilität werden zunehmen. So wäre es fatal den Parkraum auf dem Neumarkt zu opfern.

Neumarkt Parken
Parkhaus Frankfurter Straße

Nutzungskonzept: Unter dem Neumarkt?

In der Realität sieht die Wirklichkeit ganz anders aus – bisher gab es keine Planung bzw. Umsetzungsvorhaben den Neumarkt auch Unterhalb zu nutzen, nicht mal eine Prüfung. Vieles wäre möglich, Lagerung und Kühlung für den Wochenmarkt, Toilettenanlagen für „ALLE“ Menschen, Parken der Fahrzeuge und und und. Die Stadt kann solch ein Projekt nicht finanzieren dies ist mir bewußt, aber das es nicht mal geprüft wurde ist kaum nachzuvollziehen. Ich möchte diese Diskussion auch nicht weiter aufmachen, ich nenne es einfach – Oberflächen Aufhübschung der besonderen Art. Ob dieser Blog zum Thema „Neumarkt Parken“ fortgesetzt werden kann, hängt von meiner Recherche und der Entwicklung ab.

Hier geht es zum Ersten Beitrag zum Thema Neumarkt Parken

Ihr / Euer Frank F. König

 

Mein Vorname ist Frank F. König und ich blogge seit einigen Jahren unermüdlich hier auf meinem Blog. Dieser Blog ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Somit wünsche ich viel Spaß beim Stöbern in den einzelnen Blog Artikeln. Aus meiner Sicht ist; ein Kompromiss ist ein guter Schirm, aber ein schlechtes Dach!