Erklärungsversuch

Entwicklung barrierefreier Webseiten

Entwicklung barrierefreier Webseiten

Entwicklung barrierefreier Webseiten – Das Ziel ist einerseits Lesbarkeit, ein Text soll rasch und bekömmlich aufgenommen werden können. Andererseits, und das ist für spannendes, erfolgreiches Bloggen mindesten genauso wichtig, soll ein Text auffallen, schön sein, anziehen, interessant wirken.

Der Fokus bleibt aber, die Entwicklung barrierefreier Webseiten, sprich den Blog auf www.koenig-limburg.de Schriftgrößen, Kontraste sowie Farbgebung all dies spielt eine aktive wichtige Rolle in unseren Gedanken. Unsere Arbeit ist berühmt all dem gerecht zu werden, oft kommen aber auch wir an Grenzen.

Entwicklung barrierefreier Webseiten

Schriftgrößen sind nicht Altersabhängig

Nein das nicht, junge Menschen benötigen ebenfalls eine gewisse Schriftgröße, oder empfinden einen anderen Font als besser lesbar. Im laufe der Zeit kommen die Träger von Leserbrillen hinzu, meist ab 45. Lebensjahres. 🧐

Tipp Schrift vergrößern 🔎

Direkt im Menü im Browser oder direkt auf der Tastatur

WINDOWS-NUTZER

  • STRG und + vergrößert die Schrift auf einer Website
  • STRG und – verkleinert die Schrift auf einer Website
  • STRG und 0 stellt alles zurück auf den Standard also 100%

APPLE-NUTZER

  • CMD und + vergrößert die Schrift auf einer Website
  • CMD und – verkleinert die Schrift auf einer Website
  • CMD und 0 stellt alles zurück auf den Standard also 100%

Entwicklung barrierefreier Webseiten

Dies soll eine kleine Hilfe sein, wenn mal keine Leserbrille zu Verfügung steht oder sonst alles zu klein wirkt. So konnten wir den Font änder, sowie die Schriftgrösse etwas hoch setzen. Direkt auf der Startseite haben wir die Anzeige im Mittelteil so geändert, das der Text mehr Raum erhält und das anlesen der Bolgs einfacher wird.

Viel Spaß

Ihr / Euer Frank F. König


INFO: Bürgerentscheid am 18. März 2018

Leider gibt es zum Bürgerentscheid am 18.März 2018 bei der Stadt Limburg keine Angaben zur Wahl bzw. dem Ablauf für mobilitätseingeschränkte Menschen. Es bleibt mir nur, den Weg ins Rathaus anzutreten.  Sollte ich etwas zum Thema erfahren, werde ich es bekannt geben!