Einschränkungen der besonderen Art

Einschränkungen der besonderen Art – Wenn die eigene Kreativität, seine persönlichen Ideen nur eingeschränkt möglich sind. Was macht das mit mir, dieser Blog ist wiederholt sehr persönlich, losgeht es…

Einschränkungen der besonderen Art

Persönlich gehe ich sehr gerne in die Offensive, nehme gewisse Dinge Kreativ an, andere wiederum weniger. Dies hilft mir fokussiert zubleiben, also eine klare Struktur, was ich so erst im Laufe der Jahre erlernt und umgesetzt habe. Mehr noch, meine Struktur bleibt mir persönlich gegeben, denn so bleibe ich Selbstbestimmt. Ich unterbreite gerne ein Angebot, mein gegenüber ist somit frei in seiner Entscheidung. Mehr noch, er hilft mir meine Kraft, Zeit und Engagement besser einzuplanen. Im Ergebnis bleibt so Zeit für anderes.

Perspektive meines Gegenübers

Warum schreibe ich heute gerade zu diesem Thema – es kann aufzeigen, sofern man offen ist, was man selbst in der Hand hält und welche Möglichkeiten man hat. In erste Linie ist es mir wichtig „OFFEN“ an Dinge heranzugehen. Dabei hilft mir oft ein Blick aus der Perspektive meines Gegenübers, somit kann ich auch gut Dinge annehmen. Gut, dies gelingt nie zu 100 Prozent, aber dies muss es auch nicht. Auch wenn der Text heute etwas einfach, eventuelle holprig ist, so bleibt er von mir. Gerade dann wenn meine Defizite aktiver sind.

Ein Möglicher Ärger verfliegt so schnell…

Und bringt den Vorteil mit sich, Zeit, Kraft und Energie für anderes zu Verfügung zu haben. Ein unschlagbarer Vorteil in „MEINEM“ Leben. Oft machen wir uns „ALLE“ das Leben selbst schwer, auch dies kommt mir sehr bekannt vor – nur es wird einfacher um so offener man sein kann. Dies hat mir das Leben schon oft gezeigt. Also, ist dies aus meiner Sicht positiv besetzt.

Einschränkungen der besonderen Art
Nachdenklich – Wie gehe ich mit diesen und anderen Veränderungen um?

Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)

Was habe ich mich geärgert in Sachen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO), diese tritt ab dem 25. Mai 2018 in Kraft und hat mir als Blogger einige schlaflose Nächte gebracht. Jetzt war ich mit meinem Blog gerade so aufgestellt das es eigentlich läuft – das Design, die Technik mit WordPress laufen für mich gut. Dann das, alles muss auf den Prüfstand für einen Privat Mann (Blogger) weniger schön. Stand heute (19.04.2018) habe ich mich damit abgefunden und werde den Großteil bis zum 25. Mai 2018 umgesetzt haben. Dies bedeutet in Summe, es ist wichtig, aber für mich immer noch unnötig. Denn es wird die Share Funktion für Social Media entfallen, beim Kontaktformular kann es auch noch zu Änderungen kommen, das Thema Video Schnipsel fällt wieder zurück, so das es an vielen Stellen einfach Änderungen geben muss. Was mir hilft sind Blogs wie diese, schaut bei bedarf einfach mal vorbei...

Ihr / Euer

Frank F. König

Frank F. König

Manche werden denken: Noch so ein Blog. Themenvielfalt und "Barrierefreie Ausblicke in Wort und Bild" wird angekündigt. Das stimmt. Aber im Verhältnis der Menschen bleiben sehr viele Geschichten, Gefühle und Meinungen auf der Strecke. Der Alltag hat uns fest im Griff. Dieser Blog ist der Versuch, diese vielen Kleinode dem Vergessen zu entreißen. (Kleinod ist ein altes deutsches Wort für ein Schmuckstück. Heute wird es im übertragenen Sinne als Kostbarkeit eingesetzt.)

Pin It on Pinterest