FOTOGRAFIE

DURCHBLICKEN – No. 1

✅ BLOG 19-682: DURCHBLICKEN – das Thema dieser kleinen Fotoserie startet heute mit dem ersten Teil zu meiner Fotografie und Sichtweise.

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Über Frank: Frank ist Rollstuhlfahrer, Blogger, Fotograf, Stadtverordneter, Rolli-Coach, Ehemann, Papa, Opa, Kaffeeiker und Hesse. Mehr muss man eigentlich nicht Wissen. ♿️

DURCHBLICKEN – No. 1

Wie die Stammleser und Betrachter dies schon öfter erlebt haben, geht mein Blick als Fotograf im Rollstuhl etwas anders in die Umgebung. Ich liebe dieses Spiel, den Blick in aller Ruhe schweifen zulassen. Wie Fotografen ein Motiv finden, kennen wir Dank „Lilly Moments“ alle.

Auf zum ersten Motiv und dem Blick Richtung Neumarkt

Dieser Platz hält vieles für den Betrachter bereit, etwas zu verweilen, den Platz an- und aufzunehmen hilft dabei nicht nur mir persönlich. Die Menschen nehmen sich Zeit und schauen abseits des Alltages in die Umgebung. Ebenso schaue ich mir die Menschen an, herrlich wie sie unbemerkt sich auf dem Neumarkt geben. Hier werden alle Klischees der Menschheit bedient. Zurück aber zum Motiv, überall auf der Welt kann man Orte finden in denen man „DURCHBLICKEN“ kann. So wie bei unserem 1. Foto auf dem Neumarkt.

DURCHBLICKEN - No. 1
DURCHBLICKEN – No. 1

Rechts wirkt das Bild gerade. Links dagegen nicht aufgenommen aus dem Rollstuhl – deshalb entstand diese Perspektive.

Frank F. König alias LimFoto

Die Perspektive macht es aus – oder?

Gleich im zweiten „DURCHBLICK“ sprich unserem 2. Foto zum Blog lässt sich unser Spiel mit der geänderten Perspektive erkennen.

DURCHBLICKEN - No. 1
DURCHBLICKEN – No. 2

Der gleiche Platz oder auch derselbe? Ich lerne dies nie, zeigt was eine kleine Änderung hervorrufen kann. Es entstehen oft völlig neue Eindrücke für den Betrachter – genial. Ich liebe dieses Spiel einfach – und ihr? Schreiben könne man noch so vieles, was wir heute aber nicht mehr tun werden. Wir möchten euch noch einen schönen Tag wünschen, egal wann ihr unseren Blog gelesen habt. 🍀

Ihr / Euer
Frank F. König

Kommentar verfassen