BARRIEREFREIHEIT LIMBURG/LAHN

Diskretion! Bitte Abstand halten

Diskretion! Bitte Abstand halten

BLOG 19-687: Diskretion! Bitte Abstand halten – publikumsintensive Dienstleistungen für die Bürger an einer Stelle zusammengefasst. Dies könnte ein klassisches Bürgerbüro darstellen.

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Über Frank: Frank ist Rollstuhlfahrer, Blogger, Fotograf, Stadtverordneter, Rolli-Coach, Ehemann, Papa, Opa, Kaffeeiker und Hesse. Mehr muss man eigentlich nicht Wissen. ♿️

Diskretion! Bitte Abstand halten

Bürgerämter sind Einrichtungen der kommunalen Verwaltung – in Bürgerbüros können mehrere Dienstleistungen zentral zusammengefasst sein. Typische Aufgaben des Bürgerbüros können sein; Meldeangelegenheiten, An-, Ab und Ummeldungen von Wohnsitz, Meldebescheinigungen und Gewerbe. Solch eine Umstellung erfordert organisations-, technik- und personenbezogene Maßnahmen. Die wichtigsten Ausrichtungen sollten Kundenorientiert ablaufen sowie klare Prinzipien haben. Denn ein Rathaus wäre repräsentativ, das Bürgerbüro hingegen sind Dienstleistungen der Kommunalverwaltung

Diskretion! Bitte Abstand halten
Bürger-Service

In Limburg stellt man gerade ein Bürgerbüro auf die Beine

Ob das Limburger Bürgerbüro ein Interaktionspunkt wird, zeigt die Zeit, denn alles braucht seine Entwicklung. So darf man davon ausgehen das ein klarer Plan und Struktur vorliegt und der Bürger einen hohen Grad an nutzen haben wird. Aufgefallen ist uns im Foyer des Limburger Rathauses sind die Umbauarbeiten abgeschlossen. Parallel ist der Bürger-Service verstärkt worden. Da die Umbauarbeiten (Neuen Rathaus) jetzt abgeschlossen sind, wird man, mit dem temporär angelegen Bürgerbüro über einige Jahre Leben müssen. Erst dann werden die Planungen sowie Arbeiten im „Alten Rathaus“ und damit dem neuen Bürgerbüro dem Bürger zu Verfügung stehen. Sicherlich werden dann auch Menschen mit Unterschiedlichen Einschränkungen angesprochen. Aktuell ist nach dem Umbau und dem Theken ähnlichen Anlaufpunkt für einen Bürger-Service kaum eine Möglichkeit für diesen Personenkreis aktiv teilzuhaben.

Diskretion! Bitte Abstand halten
Theke Bürgerbüro

Digitales Bürgerbüro nicht vorhanden?

Designermöbel, Tief graue Teppichböden, schlichte Einrichtungen und eine Menge Technik findet man im Limburger Bürgerbüro nicht. In einem Digitalen Bürgerbüro könnten Bürger behördliche Vorgänge vor Ort auch digital erledigen. Oder am Computer Zuhause. Selbstbestimmt und mit einer kommunalen Digitalisierungsstrategie. Damit hätte Limburg sicherlich eine digitalisierte Verwaltung und eine Vorreiterrolle in Hessen einnehmen können? Gerade bei digital affinen Bürgern hätte man viel Erfahrungen sammeln können. Terminals zur Erledigung der Behördengänge hätten so auch Platz im Foyer des Limburger Rathauses finden können. Wer in Sachen Digitalisierung einen Schritt in die Zukunft machen möchte, muss die nötige IT- Infrastruktur bereithalten und dem Bürger die Chance einräumen. Digitale Barrierefreiheit und Nutzbarkeit für alle vorausgesetzt.  👨🏻‍💻

Ihr / Euer
Frank F. König

Kommentar verfassen