PERSPEKTIVEN STORY

Das davor und die 2020er Jahre

Das davor und die 2020er Jahre

Der Blog:Das davor und die 2020er Jahre“ beschäftigt sich mit der Zeit, meiner Zeit. Wann das neue Jahrzehnt nun jetzt seinen Anfang findet, ist mir fast gleichgültig. Ob 2020 oder wie einige angegeben erst in 2021, für mich macht es kaum einen Unterschied. Ich befinde mich in den neuen 20ern, basta. Was mir wichtiger ist, was war von 2010 bis 2020? Was habe ich erleben dürfen und was bleibt für mich als Person? Rückblicke sind nicht meins, wer mich kennt, dem ist dies bekannt. Zahlen und Abläufe, die sich daraus ergeben wecken, hingegen mein Interesse – also ein Widerspruch in sich?

Die neuen 20er Jahre

Die neuen 20er – so titelte die TAZ noch vor Jahresfrist. So sind wir alle angekommen in den neuen 20ern. Dies bedeutet nicht nur für mich, täglich eine Chance, wöchentlich unterschiedliche Möglichkeiten, monatlich voranzukommen und die Zeit zu nutzen.

Das davor und die 2020er Jahre

Solche eine Zeitung aus analoger Zeit kann schon eine Aufgabenstellung für mich werden. Das einfache umblättern fällt mir nicht leicht und ist fast eine Art Ergotherapie. Für einen gesunden Menschen nicht mal ein Gedanke wert, da es nicht auffallen würde, für mich nur ein Problem im Alltag mit MS und Co. Gleich zu Beginn darf ich ziemlich platt anmerken die letzten zehn Jahre waren völlig anderes als viele zuvor. Wenn ich einzelnes mit Stichworten gar Schlagworten belegen und schmücken sollte wären dies nachfolgende:

#Familie #Kommunikation #Kommunalpolitik #Menschen #Mobilität #Partnerschaft #Werte

Das davor und die 2020er Jahre
Das davor und die 2020er Jahre

Diese sieben Schlagworte wurden von mir aufgelistet, alles ohne jede Wertung, eben eine einfache Listenform. Familie – Einige haben uns verlassen, andere kamen hinzu, alles normal und wie das Leben nun mal ist, endlich. Unterschiedlich mit Schmerz und Freude belegt. Zudem bleibt Familie eben Familie und somit privat und mehr gibt es dazu nicht zuschreiben. In Sachen Kommunikation schaut es dabei schon anders aus. Daraus hätte man einen eigenen Blog erstellen können, schauen wir dabei als Beispiel auf einige Zahlen, die uns Instagram zu meinen beiden Accounts liefert. Wobei @MS.Powerman erst wenige Wochen online ist.

Instagram MS.Powerman
@MS.Powerman – Das davor und die 2020er Jahre

„Wird’s besser? Wird’s schlimmer? Das fragt man alljährlich! Aber seien wir ehrlich, Leben ist immer lebensgefährlich.“

Erich Kästner

Kommunalpolitik – Menschen und Mobilität

Was für ein starker Blog diese drei Themenfelder für mich doch bilden, Wahnsinn. Die Kommunalpolitik ist schon ein wichtiger Bestandteil in meinem, gar unserem Leben geworden. Kein Tag ohne Thema oder Gespräch zur Region all dies hätte ebenfalls gut zur Kommunikation sowie Familie gepasst. Gerade unsere Tochter ist dabei sehr gerne aktiv an der Diskussion beteiligt. Gelernt habe ich aus dieser Zeit das die Region und damit Stadt wichtiger geworden ist wie je zuvor. Vieles betrachtet man mit anderen Augen, die Gespräche mit unterschiedlichen Menschen und Meinungen sind für mich ein hoher Mehrwert in meinem Leben geworden. Menschen haben ein Gespür dafür, das macht es mich so interessant.

Partnerschaft und Werte

Partnerschaft ein Thema, das auch mehr privat ist, aber trotzdem seinen Platz im Blog finden soll. Partnerschaft und Werte passen einfach gut zusammen, für mich deshalb eine Sonderstellung einnehmen und sich alles ergänzt. Werte und Strukturen sind mir und meiner Familie wichtig, denn ohne endet alles im Chaos und wer möchte dies schon? Partnerschaft besteht auch zwischen unterschiedlichen Menschen – weg vom klassischen Sinn. Partner für ein Projekt, ein gemeinsames Ziel. All dies ist für mich ebenfalls eine Partnerschaft – dies gilt es auch in den neuen 20ern zu pflegen.

Das davor und die 2020er Jahre
@frank.f.koenig – Das davor und die 2020er Jahre

Wird es nun besser oder doch schlimmer, dies vermag ich nicht zusagen. Wir nehmen alles wie es kommt, das war auch bisher unsere Stärke. Aktuell schwäche ich dabei ein wenig, nur wird sich auch dies wieder ändern. Persönlich freue ich mich auf den neuen 20er.

Jetzt aber Schluss mit diesem Blog und Thema. Anmerken möchte ich zum Abschluss noch: Herzlichen Dank an diejenigen, die mich einfach so nehmen, wie ich bin!

Frank F. König

Mein Vorname ist Frank F. und ich blogge seit einigen Jahren unermüdlich hier auf meinem Blog. Dieser Blog ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Somit wünsche ich viel Spaß beim Stöbern! Ein Kompromiss ist ein guter Schirm, aber ein schlechtes Dach.

0 Kommentare zu “Das davor und die 2020er Jahre

Kommentar verfassen