Daily Work

Daily Work – Meine täglich Arbeit, so könnte man meine Welt, meinen Tag beschreiben. Ein Tag voller Routine, nein soweit würde ich nicht gehen wollen.

Daily Work

Daily Work
Ein Tag voller Routine, nein soweit würde ich nicht gehen wollen!

Strukturen im Leben

Strukturiert ja, dass ist bei meinen Erkrankungen und meinem Körper wichtig. Dies kann und soll jeder für sich entscheiden. Aber dies soll heute nicht mein Thema sein, in einem weiteren Blog wäre dies nicht ausgeschlossen, ein weiteres Thema mit Substanz!

Ernährung und Genuss

Was kann man nicht alles Lesen – Sport, Bewegung, Ernährung. Zeitreiche und vielschichtige Themen. So auch bei mir, Tag um Tag werden die Gedanken nach Sport und Bewegung intensiver. Zuallererst aber das Thema Ernährung – ich kann davon ausgehen das wir uns bewusst ernähren. Gut, wir haben auch Freude am Essen. Genießen kann man sagen, Essen nur zur Sättigung ist nicht so unsere Welt, Genuss hingegen schon!

Anregung über Instagram

Da ich bei Social Media unterschiedlich aktiv bin, gab es mehr als eine Anregung zum Thema Sport und Bewegung von unterschiedlichen Menschen. User schreibe ich nicht,  Instagram ist eine Fundgrube für solche Themen. Faktisch eine Erinnerung an mich zu meinem vorhaben mehr Sport und Bewegung, deshalb bin ich dafür sehr dankbar. Ein weiterer, junger Mensch, aus meinem Betrachtungswinkel, ist auf dem Rad sehr aktiv. All dies regt im Kopf an – Mobilität- und Aktiv zu sein, oder auch zu werden. Er braucht also kein „VORSATZ“ an Sylvester. 🎇🎆

Sport und Bewegung

Kommen wir zum Sport zurück, welche Körperlichen Möglichkeiten bleiben mir noch. Das war eine der ersten und weniger spannenden Fragen für mich, die ich auch noch zu beantwortet habe. Wäre weniger mehr, eine weitere Frage die mich umtreibt. Dass Ergebnis ist, ich benötige Sport und Bewegung. Kommen wir jetzt zum Thema was für ein Sport, welche Bewegungen und Co. Sehr wahrscheinlich bleibt wenig übrig so eine Aussage eines Freundes, aber damit abfinden – nicht meine Welt. Wenn es auch schwer sein wird, so werde ich einen Weg finden.

  1. Sport und Fitnessstudios
  2. Wassergymnastik und Schwimmen
  3. Sport in Vereinen bzw. Gemeinschaft

All diese Punkte könnte ich einzeln und detailliert belegen warum etwas nicht geht. Sport und Fitnessstudios, die Versicherungsfrage und sie alleine – NEIN. Wassergymnastik und Schwimmen – Nach der Sanierung freute ich mich auf das Hallenbad in Diez. Am Vormittag leider nur für Schüler und somit nur Schulklassen – auch ein deutliches bis unfreundliches, NEIN. Sport in Vereinen und Gemeinschaft – Hier habe ich einige Versuche mit sehr negativem Ausgang hinter mir. Sportschießen, eine Ausrede nach der anderen. Vereine die ich kontaktiert hatte, nein keine Option – Barrierefreiheit sei nicht gewährleitet bis hin zum Brandschutz und die Haftung, wenn etwas passiert.

Vergangenheit

In den Jahren zuvor habe ich sehr unterschiedlich Sport betrieben, Rollstuhlbasketball in Koblenz, als MS’ler mit wenig Erfolg und Körperlichen Möglichkeiten, Pool Billard im 8-Ball und 9-Ball, davon einmal 3. bei den Deutschen Poolbillard-Meisterschaft der Rollstuhlfahrer im 8-Ball. Beim Thema Handbike werden die Kosten für diese Hilfsmittel nicht mehr von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen – und bei den heutigen Preisen kein Sport mehr für mich – Leider. Dies war ein kleiner Rückblick in meine sportliche Welt. 🥉

Barrierefreiheit und Sport

Dazu hatte ich einen kleinen Blog Ende Juli 2016 geschrieben, seither ist das Thema Sport und Bewegung immer wieder in meinem Kopf. Dieser Blog zeigt, wie relevant diese Themen wirklich sind – Barrierefreie Fitnessstudios. Ich bleibe am Thema dran – versprochen! ♿

Wer eine Idee zum Thema Sport und Bewegung hat, den lade ich ein, schreib eine Anmerkung. Denn es lesen noch weitere Menschen mit, die eventuelle ähnliche Gedanken in sich tragen. So bleibe ich aktiv – mein Daily Work kann so fortgesetzt werden… 

Ihr / Euer

Frank F. König

Frank F. König

Manche werden denken: Noch so ein Blog. Themenvielfalt und "Barrierefreie Ausblicke in Wort und Bild" wird angekündigt. Das stimmt. Aber im Verhältnis der Menschen bleiben sehr viele Geschichten, Gefühle und Meinungen auf der Strecke. Der Alltag hat uns fest im Griff. Dieser Blog ist der Versuch, diese vielen Kleinode dem Vergessen zu entreißen. (Kleinod ist ein altes deutsches Wort für ein Schmuckstück. Heute wird es im übertragenen Sinne als Kostbarkeit eingesetzt.)