Barrieren – Sachinformation – Schwäche
Barrierefreiheit Multiple Sklerose Story

Barrieren – Sachinformation – Schwäche

Barrieren – Sachinformation – Schwäche – Drei Worte mit hoher Bedeutung für mich. Der heutige Blog beschäftigt sich sehr unterschiedlich mit diesen drei einzelnen Worten.

Barrieren – Sachinformation – Schwäche

Meine Reise durch die Welt der Barrieren führte mich neulich zu Wärmeinseln in Städten. »Warum braucht die Welt weniger Barrieren?« Wärme und Multiple Sklerose passen oft nicht wirklich zusammen. Was den Schluss zulässt, dass die Symptome einer MS bei Wärme verstärkt werden können. Dies musste ich in drei Jahrzehnten unterschiedlich erleben. Regelmäßig Berichte und schreibe ich zum Thema Barrieren im Blog, so auch heute. Es geht mir darum aufzuzeigen, wo und welche Barrieren es geben kann. Gerade bei neurologischen Erkrankungen wie MS. Das Wort „Barrieren“ kann man bei mir nicht abarbeiten, ein Stück weit aufarbeiten – Ja!

Bei einem Interview: Barrierefreiheit – Zeit für einen Perspektivwechsel

Veröffentlicht von: ohfamoos – geführt von Heike Lachnit, als Gastautorin habe ich folgendes zur mir als Person und meiner Arbeit gesagt:

„Ich bin eigentlich ein Jäger auf Rädern, und zwar ein Jäger nach Sachinformationen, der sie sammelt und anschließend bewertet. Und dazu gehört es ab und zu mal, auch wenn es schwerfällt, das Rückgrat durchzudrücken und gerade zu bleiben.“

Also eine Menge an „Sachinformation“ deshalb meine Empfehlung in Ruhe nochmals anschauen, es sind wirklich tiefergehende Fragen dabei.

Frank F. König
Barrieren – Sachinformation – Schwäche

Wer Sachorientiert, ehrlich arbeitet zeigt Schwäche?

Gelesen und gehört habe ich solche Statements hin und wieder schon einmal. Schwäche, wer dies so sehen mag, für den bin ich dann gerne schwach. Persönlich würde ich Sacharbeit und Schwäche, nicht in einem Zusammenhang nennen wollen. Wer sich meine Antworten im Interview nochmals genauer anschauen möchte… wird feststellen, es geht, um mehr!

Zuverlässigkeit bei solchen Erkrankungen

Diese Fragestellung ist noch nicht beantwortet, warum fragt jemand nach meiner Zuverlässigkeit? Einer der Gründe ist das Meine Nachfrage erst jetzt beantwortet wurde. Bei der Schwere meiner Erkrankungen, die Person schaut wohl bei mir etwas genauer hin, spielt die Zuverlässigkeit eine aktive Rolle. Es wäre ein Stück weit ja auch eine Schwäche. Darüber könnte man je nach Perspektive trefflich diskutieren. Die Frage, ob ein Glas halb voll oder doch leer ist, stelle ich in diesem Zusammenhang nicht.

Barrieren – Sachinformation – Schwäche
Barrieren – Sachinformation – Schwäche

Gestern Spastik und Fatigue…

Heute Spastik…

Da bleibt die Frage…

Was kommt Morgen?

ffk

Gestern, heute, morgen

Eine Garantie im Leben kann keiner abgeben… Die Fragestellung nach einem, gestern, heute oder auch morgen bringt mich in meinem Vorhaben nicht weiter. Ebenso wie die Fragestellung nach meiner Zuverlässigkeit bei meinen Erkrankungen. Drei Jahrzehnte Erfahrungen bringe ich mit und ja ich habe in den Jahrzehnten Fehler gemacht. Zuverlässigkeit gehört wie Pünktlichkeit ebenfalls zu meinen stärken. Überhaupt bleibe ich ein Mensch der nicht gesund, aber mitten im Leben ist.

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Ihr / Euer
Frank F. König