POLITIK

Barrierefreier Ausbau der Stadt Limburg

Foto: Baustelle Barrierefreiheit

Barrierefreier Ausbau der Stadt Limburg – Antrag 18/11 der CDU-Fraktion zur 4. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 4.Juli 2016

#LimburgLahn #Barrierefreiheit #Inklusion #Teilhabe #Barrierefreie_Ausblicke_in_Wort_und_Bild

Barrierefreier Ausbau der Stadt Limburg

Die 4. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung findet im Großem Sitzungssaal (Zimmer 321) des Rathauses , Werner-Senger-Straße 10 , 65549 Limburg a. d. Lahn ab 19:15 Uhr statt. Die Tagesordnung umfasst 20 Tagesordnungspunkte, ein Tagesordnungspunkt ist die Vorlage/Antrag der CDU Fraktion „Barrierefreier Ausbau der Stadt Limburg“. Nachfolgend die Punkte aus der Vorlage im einzelnen:

Beschlussvorschlag

1. Der Magistrat wird gebeten, bis zu den Haushaltsberatungen im Herbst 2016 ein Konzept zum barrierefreien Ausbau von Fußgängerwegen und-querengen zu erstellen.

2. Der Magistrat wird gebeten, ab dem Haushaltsjahr 2017 die Mittel in diesem Bereich im Haushalt separat darzustellen.

3. Die Mittel aus diesem Programm sollen zusätzlich erbracht werden und nicht aus den bisherig jährlich zur Verfügung gestellten Mitteln „Instandhaltung von Gemeindestraßen“ (Kostenträger 54100000 – Sachkonto 6165000) finanziert werden.

4. Ferne soll geprüft werden, ob es für die Umsetzung eines solchen Konzeptes Fördermittel gibt.

So der CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Christopher Dietz aus der Vorlage/Antrag zur Stadtverordnetenversammlung an den Stadtverordnetenvorsteher.

Screenshot: Begründung CDU-Antrag
Screenshot: Begründung CDU-Antrag

 

Als bekannter Aktivist für Inklusion, Barrierefreiheit und Initiator’s eines Projektes zur Barrierefreiheit auf koenig-limburg.de kann ich diese Vorlage nur begrüßen. Das Thema, Barrierefreiheit in Limburg ist dank meiner Aktivitäten in viele Fraktion und Gremien etwas in den Fokus geraten,  gerne begleitet man diese Thema weiter mit bzw. gestaltet es aktiv. Denn dafür bin ich als Person angetreten, wer aktuell die Presse und Sozialen Medien verfolgt, kann erste erfolge in der Sache Barrierefreiheit in Limburg a.d. Lahn erkennen.

Der Slogan: „Der Weg ist das Ziel. Und der muss frei sein.“ von Carmen König aus dem oben genanten Projekt ist hierfür Programm.

Mein Vorname ist Frank F. und ich blogge seit einigen Jahren unermüdlich hier auf meinem Blog. Dieser Blog ist ein ehrenamtlich realisiertes Non-Profit-Projekt. Somit wünsche ich viel Spaß beim Stöbern! Ein Kompromiss ist ein guter Schirm, aber ein schlechtes Dach.

3 Kommentare zu “Barrierefreier Ausbau der Stadt Limburg

  1. Pingback: Stadtverordnetenversammlung vom 4. Juli 2016 - Frank F. König - Limburg | Frank F. König - Limburg

  2. Ab dem 7. Juli gibt es auf koenig-limburg.de Informationen zum CDU Antrag wie es in der Stadtverordnetenversammlung gelaufen ist.

  3. Schade finde ich an diesem Antrag, dass man offenbar wenig eigene Ideen hat.
    Der Magistrat soll sich nun was einfallen lassen…

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: