BARRIEREFREIHEIT LIMBURG/LAHN POLITIK

Barrierefreie Wahllokale in Limburg?

Barrierefreie Wahllokale in Limburg?

✅ BLOG 19-684: Wahllokale müssen für alle wahlberechtigten Menschen zugänglich sein. Die Außenanlagen und die Gebäude müssen daher den erforderlichen Anforderungen an die Barrierefreiheit entsprechen.

Barrierefreie Wahllokale in Limburg?

Jeder wahlberechtigte Bürger unseres Landes muss seine Stimme in Wahllokalen abgeben können. Deshalb sind Wahllokale barrierefrei zu gestalten. Barrierefreiheit bedeutet, dass Hürden abgebaut werden, damit Menschen mit Behinderungen die Teilnahme an der Wahl erleichtert wird. Wer dies genauer nachlesen möchte hat im Fachbeitrag von Helga Baasch Gelegenheit.

nullbarriere.de

Hürden können sein?

Der Zugang zum Wahllokal, Hürden bei den Wahlunterlagen zum Beispiel für Menschen mit einer Sehbehinderung. Wahlhelfer können die Menschen im Wahllokal Unterstützung, was schon in der Vorbereitung mit den Wahlhelfern der Region angesprochen werden sollte. In einer Schulung als Wahlhelfer und Wahlleitung eines Wahllokals war dies in Limburg leider nicht der Fall. Deshalb kann es immer mehr zu Unannehmlichkeiten kommen, leider muss man sagen an dieser Stelle.

Welche Anforderungen und Bedeutung dies alles haben kann? Hier eine kurze Übersicht! 

Anforderungen an Außenanlage und Gebäude entsprechend der Norm

  • Parkplätze
  • Gehwege
  • Zugangsbereiche und Eingangsbereiche
  • Rampen
  • Aufzüge
  • Flure und Verkehrsflächen
  • Türen
  • Treppen
  • Orientierungshinweise
  • Zugänglichkeit zur Wahlurne
  • Toilettenanlagen/ Sanitäranlage
  • Brandschutzkonzept
  • Kommunikationsanlagen
  • Bedieneinrichtungen

Die einzelnen Punkte sind alle im Fachbeitrag von Helga Baasch nachzulesen, es wäre wichtig das gerade Wahlhelfer davon Kenntnis haben, denn nur wer dies Kennt kann seinen Beitrag leisten – wenn auch hier die Stadtverwaltung in Limburg seinen Auftrag im Vorfeld umzusetzen hat.

Aufforderung: Menschen mit Behinderung fordern zu Recht ein selbstbestimmtes Leben. Sie müssen ihre Stimme in Wahllokalen ohne Hürden abgeben können. Deshalb sind die Anforderungen an die Barrierefreiheit bei der Festlegung geeigneter Wahllokale möglichst zu erfüllen. Dieser Beitrag soll bei der Entscheidungsfindung barrierefreier Wahllokale helfen, um möglichst viele Hürden für Menschen mit Behinderung bei ihrer Stimmabgabe in Wahllokalen abzubauen. So lautet der letzte Satz im Fachbeitrag von Helga Baasch, mehr kann man dazu kaum ausführen.

Das Thema Bedieneinrichtungen möchte ich nochmals extra herausstellen, da dies immer ein Problem darstellt. Egal bei welcher Wahl, die Briefwahl ist in diesem Fall oft Praktisch, aber kein Heilmittel für versäumtes.

„Die Standardhöhe für Bedieneinrichtungen, wie Lichtschalter, Türöffner, Stimmabgabe und Wahlurne beträgt 85 cm. Sie sollte nicht höher als 105 cm sein.“

Fachbeitrag von Helga Baasch
Barrierefreie Wahllokale in Limburg?
Barrieren Wahllokale der Stadt Limburg?

Was bedeutet dies für Wahllokale in der Stadt Limburg?

In Limburg wurde dieses Thema noch nicht im städtischen Behindertenbeirat besprochen, auf einer Tagesordnung fand sich dieses wichtige Thema für den Bürger und damit Wähler, leider noch nicht. Hier ist man zurückhaltend, bei dieser Thematik, selbst als Wahlleiter eines Wahllokals bei einer zurückliegend Wahl bin ich nicht weitergekommen. Wie auch, nachdem ich solche Themen angesprochen hatte, wurde weder meine Frau, noch ich als Person wieder von der Stadt als Wahlhelfer benannt. Persönlich finde es sehr Schade, uns geht es um die Sache, um nichts anderes. Eine Wahl sollte für jeden möglich sein, umgekehrt ist die Stadt immer noch auf der Suche nach Wahlhelfern. 🙋🏻‍♂️

Ihr / Euer
Frank F. König

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Über Frank: Frank ist Rollstuhlfahrer, Blogger, Fotograf, Stadtverordneter, Rolli-Coach, Ehemann, Papa, Opa, Kaffeeiker und Hesse. Mehr muss man eigentlich nicht Wissen. ♿️

Kommentar verfassen