Auf dem Weg zur neuen Teilhabe - Jetzt informieren!
Erklärungsversuch Limburg a.d. Lahn

Auf dem Weg zur neuen Teilhabe – Jetzt informieren!

Zum 01.01.2020 gilt ein neues Gesetz: BTHG (Bundesteilhabegesetz) mit diesem Gesetz ändern sich viele Leistungen für Menschen mit Behinderung. „Auf dem Weg zur neuen Teilhabe

Auf dem Weg zur neuen Teilhabe – Jetzt informieren!

Das BTHG soll mit seinen umfangreichen Rechtsänderungen dazu beitragen, Menschen mit Behinderungen möglichst volle und wirksame Teilhabe zu ermöglichen. Alle Bereiche für eine selbstbestimmte Lebensführung soll den Menschen ermöglicht werden. Zu diesem und weiteren Themen war ich vor einigen Tagen persönlich bei der EUTB® – „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“. Diese ist in Trägerschaft des diakonischen Werkes Limburg-Weilburg. Ein Termin mit Strahlkraft, bis ins Jahr 2020 hinein.

BTHG (Bundesteilhabegesetz) Änderungen in der Reformstufe 3 zum 01.01.2020

  • Die Eingliederungshilfe wird umfassend neu im SGB IX geregelt.
  • Für die Leistungen der Eingliederungshilfe ist nunmehr ein Antrag erforderlich (Kenntnisnahme allein reicht nicht mehr aus).
  • Fachleistungen der Eingliederungshilfe (z. B. Assistenzleistungen) und existenzsichernde Leistungen (z. B. Grundsicherung, Hilfe zum Lebensunterhalt) werden getrennt sowie das Nettoprinzip eingeführt.
  • Es wird nicht mehr zwischen stationär, teilstationär und ambulant unterschieden.
  • Das Verhältnis von Eingliederungshilfe und Hilfe zur Pflege wird neu geordnet.
  • Weitere Verbesserungen bei der Heranziehung von Einkommen und Vermögen für die Leistungen der Eingliederungshilfe. Dadurch brauchen viele Menschen, die Leistungen der Eingliederungshilfe bekommen, weniger aus ihrem eigenen Einkommen und Vermögen selbst zu bezahlen.

In einem gemeinsamen Informationsschreiben aller beteiligten Leistungserbringer- und Leistungsträgerverbände werden diese Veränderungen näher erklärt. Dieses Schreiben gibt es auch als Informationsschreiben in leichter Sprache.

Auf dem Weg zur neuen Teilhabe - Jetzt informieren!
Auf dem Weg zur neuen Teilhabe – Jetzt informieren!

BTHG (Bundesteilhabegesetz) Umsetzung durch den LWV

Die Umsetzung des BTHG ist Aufgabe der zuständigen Leistungsträger der Eingliederungshilfe. Nach einem Gesetzentwurf der hessischen Landesregierung wird der LWV ab 2020 für erwachsene behinderte Männer und Frauen zuständig sein, die Kreise und kreisfreien Städte für Kinder und Jugendliche (sogenanntes „Lebensabschnittsmodell“).

Auf dem Weg zur neuen Teilhabe – Jetzt informieren!

Künftig steht noch mehr im Mittelpunkt. Welche persönlichen Wünsche, Ziele der Mensch mit Behinderung hat und welche Unterstützung dafür notwendig ist. Hierbei werden alle Lebensbereiche des (ganzheitliche Bedarfsermittlung) behinderten Menschen betrachtet! An der Planung der Teilhabe und der Bedarfsermittlung wird der Leistungsberechtigte von Anfang an beteiligt. Dies entspricht der Zielsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Mehr Information?

Änderungen zur persönliche Teilhabe?

Mein Vorhaben nach den Änderungen ab 2020 meine Teilhabe auf veränderte Voraussetzung anzupassen wird man im Blog hier auf www.koenig-limburg.de verfolgen können. Ich selbst vertraue auf die EUTB in meiner Region, die mich begleiten werden. Mal schauen, wo dies alles Enden wird?

Ignoranz führt zu Behinderung

🙈🙉🙊

ffk
Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König