Alltag

Alltags Barrieren – Serienstart

Baustelle

Alltags Barrieren – Serienstart: Wir starten noch im August 2018 mit unserer Serie zu „Alltags Barrieren“, die nicht mehr ausschließlich mit Themen aus dem Alltag behinderter Menschen stammen werden…

Alltags Barrieren – Serienstart

Alltags Barrieren – Serienstart

Um dem Leser ein Zeitfenster zur Serie an die Hand zu geben dürfen wir verraten das diese Serie von Ende August bis Mitte Dezember 2018 laufen wird. Wir nehmen uns in den einzelnen Blog Beiträgen sehr unterschiedliche Themenfelder vor. Denn nicht alles würde man auf den ersten Blick in den Alltag und Barrieren sehen. Kurz vor Heiligabend endet unsere Serie zu den „Alltags Barrieren“ mit dem Wunsch in den wohlverdienten Blog Urlaub zu gehen. Der Gedanke – es ist noch so lange bis Weihnachten holt uns „ALLE“ schneller ein als es uns lieb sein kann.

Mitte September 2018 stehen die typischen Weihnachtsartikel in den Regalen

Die ersten Weihnachtsmänner aus Schokolage werden mit den alljährlichen Adventskalendern Ende Oktober bei den Discountern angeboten. Aber was hat dies alles mit dem Thema „Alltags Barrieren“ am Hut werden sich jetzt einige Fragen. Dies ist so einfach wie der Einzelhandel unser Gedanken steuert und uns „ALLE“ beeinflusst. Es werden Barrieren künstlich aufgebaut, so dass der Kunde über Jahre weiß, ah dann kommt die Ware in den Handel. Viele regen sich auf, kaufen aber trotzdem. Das Discounter Prinzip – es gibt Büroartikel zu einer bestimmten Zeit? Genau da fangen Menschen an ihre Unterlagen zu ordnen und zu sortieren. Beispiele in diese Richtung gibt es viele.

Starten werden wir mit einem Thema, das auch nur am Rande den sogenannten Alltag betrifft

In den kommenden Tagen geht der Blog Beitrag „Barrieren im Rathaus“ an den Start. Nicht unbedingt kann man dies als Alltagsthema bezeichnen, bei mir aber schon, bin ich doch etwas öfter im Limburger Rathaus. Lasst euch überraschen – das Rathaus hält vieles vor was interessant und auch alltäglich ist…

Unsere Recherchen (Alltags Barrieren) sind vielfältig und umfangreich und nicht immer einfach. Genau deshalb zieht sich alles ein wenig. Wichtig ist mir persönlich den Alltag „OFFEN“ abzubilden denn nur so kann und wird es glaubwürdig sein können. Also wir sehen uns beim nächsten Blog Beitrag…

Ihr / Euer
Frank F. König