POLITIK

252. Dauborner Markt

252. Dauborner Markt

252. Dauborner Markt – Los ging es am Marktdonnerstag dem 30. August 2018, ein Dauborner Feiertag mit dem traditionellen Bieranstich durch Bürgermeisterin Silvia Scheu-Menzer.

252. Dauborner Markt

252. Dauborner Markt
Carmen und Frank

Die Begrüßung der Ehrengäste viel dementsprechend lang aus, denn an Ehrengästen gab es keinerlei Mangel im Zelt. Beschwerlich war der Weg über den Platz für Rollstuhlfahrer schon, nur mit Hilfe und viel Mühe kam man am Zelteingang an. Ausgesprochen viel Menschen, die auf unterschiedliche Hilfsmittel angewiesen waren machten sich auf den Weg ins Zelt. Eltern mit Kinderwagen hatten ähnliche Probleme mit dem Untergrund vor Ort.

252. Dauborner Markt
Bodenverhältnisse – Dauborner Markt

Privat und doch öffentlich

Unser Vorhaben den 252. Dauborner Markt nach vielen Jahren mal wieder privat erleben zu dürfen war schnell beendet. Man bleibt eine Person der Öffentlichkeit – oft angesprochen was uns nach Dauborn geführt hätte, war es doch ein angenehmer Vormittag. In meiner Funktion als 1. Vorsitzender des Kreisseniorenbeirates gab es das ein oder andere Gespräch, sogar Anregungen, bekam man mit auf den Weg nach Limburg. Wer mich kennt dem ist bewusst er hat für solche Gespräche gerne ein offenes Ohr. Wenn man sich die unterschiedlichen Menschen vor Ort angesehen hat – bringt mich die persönliche Aufmerksamkeit von Thema zu Thema. Händeschütteln, Grüße über die Tischreihen und das ein oder andere Wort im Austausch rundeten unserem Besuch in Dauborn ab.

Eindrücke im Bild festgehalten

252. Dauborner Markt
Eindrücke vom 252. Dauborner Markt

Bilder sagen mehr als 1.000 Worte – zum Teil sehe ich dies ebenso und genau dies ist der Grund für die nachfolgenden Eindrücke in unserer Collage. Das Thema DSGVO interessiert Menschen mit ihren Smartphones nur am Rande – es wird fleißig fotografiert. Was mich verwundert hat sind die vielen Fahrzeuge und den Versuch dem gerecht zu werden. Parkraum im Ort sowie auf extra ausgewiesenen Parkflächen auf der Wiese. Hier haben mobilitätseingeschränkte Personen das Nachsehen. Überrascht hat mich das Platzangebot im Zelt – oft eng und kaum ein Durchkommen – in Dauborn hatte man dies zum Großteil anderes und großzügig gelöst.👏🏻 Oft nehme ich von solchen Besuchen vieles mit – Dinge, die in meine tägliche Arbeit einfließen. Der Dauborner Markt ein Fest für „ALLE“ in der Region. So bleibt mir nur den verantwortlichen sowie handelnden Personen vor Ort alles Gute zu Wünschen…🍀

Ihr / Euer
Frank F. König