AKTUELLES

190329 WOCHEN SCHNIPSEL

190329 WOCHEN SCHNIPSEL

✅ BLOG 19-656: Wir hoffen ihr hattet eine schöne Woche: Persönlich kann ich dies nicht wirklich behaupten, trotzdem haben wir als Einheit wie so oft durchgehalten. Da hoffen wir doch, dass es euch wesentlich besser ergangen ist?

Profilbild von Frank F.  König
Frank F. König

Über Frank: Frank ist Rollstuhlfahrer, Blogger, Fotograf, Stadtverordneter, Rolli-Coach, Ehemann, Papa, Opa, Kaffeeiker und Hesse. Mehr muss man eigentlich nicht Wissen. ♿️

190329 WOCHEN SCHNIPSEL

Die 13. Kalenderwoche hatte ein besonderes Highlight 100 Jahre demokratisch gewählte Stadtverordnetenversammlung sowie 100 Jahre Frauenwahlrecht! Am Montag, dem 25.03.2019, 19:15 Uhr fand die 26. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung im Limburger Rathaus statt. 100 Jahre demokratisch gewählte Stadtverordnetenversammlung – was für ein Zeitfenster aus heutiger Sicht.

190329 WOCHEN SCHNIPSEL
Feierstunde: 100 Jahre demokratisch gewählte Stadtverordnetenversammlung

Feierstunde: 100 Jahre demokratisch gewählte Stadtverordnetenversammlung

Sowie 100 Jahre Frauenwahlrecht waren der Anlass für die Feierstunde im Limburger Rathaus. Aktiv werben für unsere Demokratie, den Einsatz auch heute aufzubringen, ist umso wichtiger geworden. Denn aus meiner Sicht ist unsere Demokratie durch nichts zu ersetzen.

190329 WOCHEN SCHNIPSEL

Hilfsmittel E-Scooter: Sanitätshäuser müssen künftig den individuellen Bedarf ermitteln!

Im Rahmen der Fortschreibung des Hilfsmittelverzeichnisses wurde auch der Abschnitt der E-Scooter überarbeitet. Ein Thema, das sehr umfangreichen, und zugleich wichtig ist für diesen Personenkreis. Mehr noch: In der Beratung speziell für Senioren ist dies für die Nutzung im ÖPNV unumgänglich. All dies wurde bundesweit geregelt, was so noch nicht überall bekannt ist.

Lesen Sie dazu: „Individuellen Bedarf ermitteln

Foto: E - Scooter
Foto: E – Scooter

Lesenswert: HL-Journal

HL-journal zeigt regional was man als Besucher in Limburg getan haben sollte, gleichzeitig wird geworben fehlendes beizusteuern. Ein Blog nach meinem Geschmack – auch für euch? Lesen Sie dazu:50 Dinge, die du in Limburg gemacht haben musst

Da uns dieser Blog, sowie der Aufruf zur Beteiligung gefallen hat, werden wir unseren Beitrag dazu leisten. Die Sicht als Besucher mit Einschränkung schaut bedingt durch Barrieren etwas anders aus. Wir haben die einzelnen Punkte von HL-journal mal mit Emojis gekennzeichnet. In der kommenden Woche zeigen wir euch das Ergebnis. 👨🏻‍💻

🚧 Nicht umsetzbar

♿️ Gerne

✅ Erledigt

Heiteres zur Inklusion

Ein Abend mit Rainer Schmidt den gab es in der Limburger Stadthalle zu sehen. Leider nicht für mich, gerne hätte ich diese Veranstaltung besucht – was für mich meine Frau Carmen umgesetzt hatte. Persönlich war ich wenige Meter weiter im Limburger Rathaus bei einer Sitzung des Ausschusses: „Stadtentwicklung Wirtschaft und Verkehr“. Die, die vor Ort waren haben etwas Besonderes erleben dürfen. Behinderung, Witz und Sarkasmus der besonderen Art – so wie ich dies liebe!

INKLUSION

Die NNP in ihrem Artikel titelte: Keine Scheu und nie um eine Antwort verlegen.

„KEINE HÄNDE, KEINE LANGEWEILE“

Der Kabarettist und Pfarrer Rainer Schmidt, ein Abend der sich mit Worten kaum beschreiben lässt, dies muss man einfach erlebt haben, äußerte sich Carmen König nach dem Besuch in der Stadthalle. An vielen Stellen habe ich so meinen Mann erkennen können. Menschen mit besonderer Art und Fähigkeit.

Goodbye März – Welcome April

Wir sind in den letzten Tagen des Monats März, der April steht somit vor der Tür und das britische Unterhaus hat wieder Nein gesagt zum Austrittsvertrag mit der Europäischen Union. Faktisch eine: „Brexit-Sackgasse“!

Die Woche des Buchstaben „T“

Links: Dr. Klaus Valeske, Nicola Beer, Marion Schardt-Sauer MdL

Termine, Themen, Taschentücher: So kann man unsere Woche beschreiben, auch in dieser Woche hatten wir mehr Themen, Termine und Co. Das die Wochen Schnipsel auch mit einem Tag Verspätung online gehen konnten freut uns sehr. Es sah erst nicht danach aus. So blieben die Themen: 10 Jahre UN BRK (die Behindertenrechtskonvention) unberührt, ebenso das Thema Umsteigezeiten am Limburger regional Bahnhof, Beratungstermine in Sachen Zugang für Rollstuhlfahrer beim Handel (Globus) und zum Schluss der Neujahrsempfang der FDP-Limburg mit FDP-Spitzenkandidatin Nicola Beer.

Ihr / Euer
Frank F. König

Kommentar verfassen